Forum

Wünsche Allgemein

rschroedl
05.04.2008 13:02
Sehr geehrtes DIE Team,
bei der Eingabe z.B. von Strecknlagern ist mir folgendes aufgefallen. Gibt man die Streckenlager ein muß man bei z.B. 10 Streckenlagern immer wieder die Funktion Streckenlager def. anklicken. Kann nicht nach der Definierung des ersten Streckenlagers die Eingabe auf Streckenlager stehen bleiben bis man z.B. die Eingabe von Knoten wählt und dort stehen bleiben bis etc.....
Toll wäre es auch man könnte mehrere Streckenlager (die eigentlich alle gleich sind nur an den verschiedensten Stellen liegen) im Grundriss auswählen könnte und dann die Definitionen für alle gleich wählen könnte (evtl. individuelle Namen muß man dann halt nacharbeiten)

Ich habe festgestellt daß ich mehere gleichnamige Streckenlager definieren kann. Dies sollte das Programm mit dem Hinweis "Name bereits vergeben" abfangen. Dies gilt eigentlich für alle Namen oder?

mfg

Roland Schrödl
rschroedl
07.04.2008 09:29
Sehr geehrtes D.I.E. Team,

beim textuellen Ausdruck kann man für Streckenlager die Auflagerkräfte pro Knoten in kN oder in kN/m erhalten. In xpla ist auch im Textausdruck auch die Ersatztrapezlast möglich. Diesen Ausdruck benütze ich sehr oft. Können Sie das wieder einbauen?

mfg

Roland Schrödl
Thomas Wölfer
07.04.2008 20:18

Hallo Herr Schrödl.


>> Kann nicht nach der Definierung des ersten Streckenlagers die Eingabe auf Streckenlager stehen bleiben bis man


Das ist aus verschiedenen Gründen unglaublich viel komplizierter als man meinen würde. Im wesentlichen ist es ja so, das alle Vorgänge im Programm "nicht-modal" sind. Man kann also zum Beispiel den Dialog zum definieren von Knoten öffnen, während man gerade ein Streckenlager definiert, oder auch zoomen während man gerade einen balken definiert (egal ob graphisch oder per dialog). Das ist praktisch, hat aber u.a. das Problem, das man (aus Sicht der Programmierers) nicht so recht weiss, wann nun eigentlich ein Vorgang beendet wurde. (Um es anders auszudrücken: Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, das erzeugen von (z.b.) Streckenlagern zu beenden, und da ist es dann einfach schwierig zu entscheiden, ob man ganz damit aufhört oder noch ein weiteres anlegen will...)


Lange Rede kurzer Sinn: Das ist sicherlich mit extremen Aufwand machbar, aber ich würde mich da lieber vor drücken.... und statt dessen folgendes anbieten: Eine Funktion (mit Hotkey), die die zuletzt aufgerufene Funktion nochmals ausführt.Das sähe dann so aus, das man _jede_ funktion einfach nochmal per drücken auf (z.b.) F3 starten könnte. Wäre das befriedigend ?


>> Toll wäre es auch man könnte mehrere Streckenlager (die eigentlich alle gleich sind nur an den verschiedensten Stellen liegen) im Grundriss auswählen könnte


Das ist ein prima Vorschlag und auf jeden Fall machbar. Ich öffne da einen "Fall" für in unserem Tracking-System.


>> ch habe festgestellt daß ich mehere gleichnamige Streckenlager definieren kann


Um genau zu sein: Sie können bei allen Objekten "doppelte" Namen vergeben. Das ist dafür da, damit man Namen "vertauschen" kann, ohne zwischenzeitlich einen Dummy-Namen vergeben zu müssen. Also z.b.: 2 Objekte mit Namen (a) und (b). Jetzt soll aber (a) (b) heissen und (b) (a). Das geht ohne Fehlermeldung oder Warnung.


Hat man allerdings einen doppelten Namen vergeben und versucht zu rechnen, führt das zu einer Fehlermeldung. (Wenn man das ohne Rechnen abtesten will, kann man im Datei-Menü "Vollständige Dokumenten-Überprüfung) anklicken.


(Übrigens: Man kann Namen jetzt auch _nach_ dem rechnen ändern, ohne das die Ergebnisse verworfen werden.)


>> In xpla ist auch im Textausdruck auch die Ersatztrapezlast


Ich weiss, der fehlt - und der soll auch wieder rein. (Dafür gibts schon einen Fall im Tracking-System.)


-thomas woelfer


 

rschroedl
08.04.2008 09:10
Sehr geehrter Hr. Wölfer,

Ihre Vorschläge hören sich gut. Generell haben wir Nutzer immer zwei Probleme. Wir wollen maximale Flexibilität bei einfachster und schnellster Bedienung. Xpla ist relativ einfach und schnell zu bedienen bietet aber weniger Flexibilität. Baussttaik bietet wesentlich mehr Flexibilität ist aber (zunächst) ungleich schwieriger zu bedienen (natürlich auch weil "man" sich noch an die neue Eingabe gewöhnen muß). Aus meiner Sicht müßte der nächste Schritt sein wieder zu vereinfachen (ohne die Flexibilität zu verlieren). z.B. Die Eingabe von Platten und Scheiben als Faltwerk . Damit fallen viele Punkt im räumlichen weg. z.B. Generell die Schriftart zu ändern . Ich hatte mir auch folgendes erhofft:

Die Ausgabe eine z.B. Platte hat immer die gleichen Anforderungen => Ich würde mir wünschen Sachen wie Grafik as,untenx,y as oben x,y ,Querkraft, Lastfall1 ,2, 3, 4 etc. Verformung etc. einmal einzustellen (Inhalte, Formate, keine Maßtsäbe!) die ich dann bei jeder neuen Platte per Knopfdruck holen kann (nennen wir es einen "Rohnavigationspunkt" oder "Navigationspunkt Vorlage"). Der/Die dann für das jeweilige Bauteil ergänzt wird und dann nur für das Bauteil gilt. Diese Navigationspunktvorlagen muß sich jeder Nutzer selbst erstellen. Die Vorlagen beinhalten nur "neutrale Angaben" wie. z.B. Knoten an/aus, as als Höhenlinie oder spikes etc.Beschriftung Streckenlager an/aus, Schriftart/größe etc.
Die Hauptarbeit ist bei mir i.d.R. die Ausgabe und nicht die Eingabe.

Übrigens falls Sie sich Gedanken über die Formatiereung der Ausgabe machen habe ich mir inzwischen eine Lösung gekauft (ca. 50 € 1 Lizenz). Ich drucke über einen bestimmten pdf Druckertreiber der mir mein oder ein beliebiges Bürologo als pdf hinterlegt. Vorbei die Zeiten wo ich mein Logo oder andere Logos mühsam nachgepfrimelt habe. Wobei ich ja alle Logos meist als worddatei hatte. Einfch daraus eine pdf machen und die Lage der Positionsbezeichnung und der Projektbezeichnung im Statikprogramm richtig plazieren (daß müßte Sie noch einbauen!) fertig.
Falls jemand da nähere Infos haben möchte einfach nach "ipaper" im Web suchen. (kann man hier einen Link einbauen?)

Grüße Roland Schrödl
Brode
08.04.2008 09:54

Ihr Angebot, durch einen Tastendruck, die zuletzt ausgeführte Funktion zu wiederholen, würde ich sehr begrüssen.


Dieter Brode

Thomas Wölfer
08.04.2008 13:51

>> .B. Die Eingabe von Platten und Scheiben als Faltwerk


Das steht ganz weit oben auf der liste der dinge, die wir tun wollen und wird in angriff genommen, sobald die sache mit dem durchstanznachweis fertig ist.


>> nennen wir es einen "Rohnavigationspunkt" oder "Navigationspunkt Vorlage


Sicher ein guter Vorschlag; ich eröffne dafür einen "Fall" - wir machen uns darüber Gedanken.


>> (kann man hier einen Link einbauen?)


man kann :-)


(Text markieren der der link werden soll, dann in der werkzeugleiste das icon mit der Weltkugel und der Kette anklicken...)


-thomas woelfer

Antwort verfassen

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum