Forum

Belastung von Fundamenten

Jürgen Naß
02.08.2007 21:18
Verschiedene Anwenderanfragen veranlassen uns zu folgender Aussage:

 

Die Belastungen der Fundamente können als charakteristische Werte oder als Bemessungswerte eingegeben werden.

 

In der Praxis könnte man sich am BK1, 2002, Seite 573 orientieren:

 

Die Belastungen aus Stützen werden als Bemessungswerte (Auflagergrößen der einzelnen Kombinationen) eingegeben. Da die Stützen nach Theorie II.O. gerechnet werden und die einzelnen Stützenlasten mit unterschiedlichen Teilsicherheits- und Kombinationsbeiwerten in die Kombination eingehen, kann kaum anders vorgegangen werden.

 

Die Bemessungswerte werden von Xfun bei der Ermittlung des Sohldrucks durch 1,35 dividiert, bei den Tragsicherheitsnachweisen aber unverändert beibehalten. 

 

Andere unmittelbar auf das Fundament wirkende Lasten: Fundamenteigengewicht, Erdauflast, Verkehrsauflast, ... werden als charakteristische Werte eingegeben.

 
Antwort verfassen