Forum

XKSN: Bemessung von Stb.-Stützen im Brandfall

Michael M. Müller
24.04.2007 15:43
Die neue Tabelle 31 der DIN 4102-4 ist nun ja seit Anfang 2007 zumindest in Ba.-Wü. eingeführt.
Darüber hinaus soll die modifiizierte Tabelle 31 nach Fingerloos + Richter (B.- u. Stb. 2007 /4) nachgeschoben werden.
Das a*-Verfahren ist damit ungültig geworden.
Muss ich jetzt die Stützen von Hand bemessen oder kann man noch XKSN dazu bringen zumindest ein Nrd zur Ermittlung von a1 auszugeben?
Jürgen Naß
24.04.2007 20:53

Sehr geehrter Herr Müller,


NRd können Sie den Tabellen der Knickbemessung entnehmen. Der Bemessungswert des Bauteilwiderstandes NRd entspricht dem kleinsten Nz (Bruchschnittgröße) je Schnitt mit dem kleinsten vorh Gamma. NRd wird bei der bisherigen Brandbemessung auch verwendet, wird aber evtl. durch den Brandlastfall bei erhöhter Bewehrung größer.


Wir werden den neueren Brandnachweis demnächst parallel auch anbieten.


Mit freundlichem Gruß


Jürgen Naß


 


 

j.busch
25.04.2007 12:42

Das Nz in der Tabelle der Knickbemessung ist das NRd des Querschnitts (bei gleichzeitigem MRd). Es stimmt nur näherungsweise mit dem Bauteilwiderstand NRd der Stütze überein. Grund: Eine neue Berechnung der Stütze mit diesem NRd würde in der Regel zu größeren Verformungen und damit zu größeren MRd und kleineren NRd des reinen Querschnittsnachweises (bei gleicher Bewehrung) führen.


J.Busch

Antwort verfassen