Generator für nichtlineare LastfallgruppenGenerator für nichtlineare Lastfallgruppen

Mit dieser Dialogbox können Sie nichtlineare Lastfallgruppen und Einhüllende erzeugen.
Als Vorlage für die zu erzeugenden Gruppen und Regeln dienen zuvor definierte lineare Überlagerungsregeln. Sind keine linearen Überlagerungsregeln definiert, kann die automatische lineare Überlagerungsregel verwendet werden.

Bei einer nichtlinearen Berechnung gilt kein Superpositionsprinzip. Somit können nur Volllastfälle inklusive der nötigen Sicherheits- und Kombinationsbeiwerte berechnet werden. Diese Volllastfälle werden im Programm als nichtlinearen Lastfallgruppe bezeichnet.

Rein theoretisch müssen bei einer nichtlinearen Berechnung alle mathematisch möglichen Zusammenstellungen (== nichtlineare Lastfallgruppen) der Lastfälle untersucht werden. Dies ist manuell sehr zeitintensiv und fehleranfällig. Mit dem Generator lassen sich alle mathematisch möglichen nichtlinearen Einhüllenden ohne großen Aufwand erzeugen.
Die Anzahl der möglichen nichtlinearen Lastfallgruppen hängt hauptsächlich von der Anzahl der Nutzlastfälle ab. Bei 8 Nutzlastfällen sind dies schon (mindestens) 40320 Lastfallgruppen. Diese hohe Zahl an Berechnungen kann nicht in einem akzeptablen Zeitraum durchgeführt werden. Aus diesem Grund existiert der Interaktive Generator für nichtlineare Gruppen. Diesen finden Sie auf den Detailsdialogen der linearen Überlagerungsregeln und der Bemessungsergebnisse.
Generator Lastfallfilter

Theorie

Wählen Sie hier aus, ob die nichtlinearen Gruppen für Theorie 1. oder Theorie 2. Ordnung erzeugt werden sollen.

Normauswahl

Wählen Sie aus dieser Liste die Norm aus, für die die nichtlinearen Lastfallgruppen erzeugt werden sollen.

Bemessungssituation

In Abhängigkeit von der ausgewählten Norm werden in dieser Listbox die möglichen Bemessungssituationen angezeigt. Wählen Sie aus dieser Liste die Bemessungssituation aus, für die die nichtlinearen Lastfallgruppen erzeugt werden sollen.
Die Auswahl der Bemessungssituation beeinflusst die Sicherheits- und Kombinationsbeiwerte, die in den nichtlinearen Lastfallgruppen verwendet werden.

Lineare Überlagerungsregeln

In dieser Liste werden alle definierten linearen Überlagerungsregeln angezeigt. Diese dienen als Grundlage für den Generator. Wählen Sie aus dieser Liste die gewünschte lineare Überlagerungsregel aus. Wenn das Dokument keine linearen Überlagerungsregeln enthält, wird hier die automatische lineare Überlagerungsregel angezeigt.

Vorlagen berechnen

Wenn Sie diesen Schalter betätigen, werden die nichtlinearen Lastfallgruppen anhand der Vorgaben erzeugt und in der rechten Liste angezeigt. Sie können diesen Schalter mehrfach hintereinander mit unterschiedlichen Vorgaben betätigen. Die neuen Regeln werden unten an die vorhandenen Regel angehängt.

Maximal

Geben Sie hier die maximale Anzahl an zu erzeugenden Lastfallgruppen an.

Erzeugen

Bei Betätigung dieses Schalters werden alle in der rechten Liste angezeigten Gruppen in das Dokument übertragen. Im Dokument vorhandene nichtlineare Lastfallgruppen werden nicht überschrieben. So können Sie den Generator hintereinander mehrfach mit verschiedenen Vorgaben starten.

Lastfallgruppen

Präfix

Der Generator erzeugt nicht nur eine, sondern viele nichtlineare Lastfallgruppen. Werden diese in das aktuelle Dokument eingefügt, benötigen Sie einen eindeutigen Namen. Dieser beginnt mit dem hier eingegebenen Präfix. Geben Sie als Präfix z.B. "AU" ein, so beginnen die Namen der erzeugten nichtlinearen Lastfallgruppen mit "AU".

Startwert

Jede erzeugte Gruppe erhält einen Namen. Dieser setzt sich aus dem Präfix und dem hier eingegebenen Startwert zusammen.
Wählen Sie als Präfix beispielsweise "AW" und als Startwert "45", so erhalten die Lastfallgruppen folgende Namen:

automatisch bemessen

Über diesen Schalter legen Sie fest, ob für die erzeugten nichtlinearen Gruppen automatisch eine Bemessung erfolgen soll.

Nichtlinearen Einhüllende

Zusätzlich zu den erzeugten Gruppen wird eine nichtlinearen Einhüllende mit dem hier eingegeben Namen erzeugt. Alle erzeugten Gruppen werden in dieser nichtlinearen Einhüllende aufgenommen.

Name

Zusätzlich zu den erzeugten Gruppen wird eine nichtlinearen Einhüllende mit dem hier eingegeben Namen erzeugt. Alle erzeugten Gruppen werden in dieser nichtlinearen Einhüllende aufgenommen.

automatisch bemessen

Über diesen Schalter legen Sie fest, ob für die erzeuge nichtlinearen Einhüllende automatisch eine Bemessung erfolgen soll.

Filter

Der Generator erzeugt alle "mathematisch" möglichen Kombinationen. Darunter sind auch solche, die Sie vielleicht nicht berechnen wollen. In dieser Liste können Sie festlegen, welche Lastfälle auf jeden Fall in jeder erzeugen Lastfallgruppe enthalten sein müssen. So können Sie die Anzahl der erzeugten Kombinationen verringern.

Verwandte Informationen