Dariusz über Indigo

28. Februar 2005 12:45

Nur für Münchner: Ein ISV Community Days Tag am Münchner Flughafen. mit Dariusz Parys und Christian Weyer rund um Indigo und den Speech-Server. Anmeldung hier.

Zwei Veranstaltungen im März

28. Februar 2005 10:17

3.-6. März: Haus 2005 in Dresden: Die größte regionale Baufachmesse Deutschlands.

15.-19. März: ISH 2005 in Frankfurt: Internationale Messe für Gebäude und Energietechnik

FxCop: Benutzen und besseren Managed Code produzieren

27. Februar 2005 18:44

Ich hatte schon vor sehr langes Zeit den ersten Kontakt mit FxCop - und hatte damals dummerweise beschlossen, mich zunächst nicht weiter mit diesem Tool zu beschäftigen. In den letzten Wochen habe ich aber wieder einen Anlauf gemacht und kann nur sagen: Benutzen Sie es! Jede Zeile Code, die Sie ohne die Verwendung von FxCop schreiben, ist ein Zeile Code, die Ihnen später das Leben schwerer machen wird.

Bei FxCop handelt es sich um ein Analyse-Tool, das den Quellcode von Managed Code Assemblies auf Basis eines recht umfangreiche Regelsatzes untersucht. Dabei gibt es Regeln die die Sicherheit des Codes betreffen, solche die für die Namensgebung zuständig sind - aber auch solche die auf Performance-Probleme aufmerksamen machen. Insgesamt hat das Programm von Haus aus etwa 200 Regeln.

Man kann aber auch eigene Regeln entwickeln, und FxCop damit zusätzlich bestücken.

Mein Eindruck in den letzten paar Wochen war der, das FxCop zwar keine 2-Personen Code Review ersetzt - diese aber ganz entscheident vorbereiten kann. Lauter kleine Ärgernisse, über die man als 'Einzel' Programmierer unter Umständen hinwegsehen würde werden 'angemeckert'. Kümmert man sich drum, das die Warnungen abgearbeitet werden, so resultiert das in deutlich besserem Code.

Natürlich führen einige der Regeln auch zu 'Noise' - falschen Positiven. Solche Meldungen kann man aber für zukünftige Sitzungen ausblenden. Wer das Tool nicht verwendet, der nimmt sich eine einfache aber effektive Methode den eigenen Code zu verbessern.

Die kommende Version von VS.Net wird im TeamSystem übrigens eine integrierte Version von FxCop aufweisen - und seit meinen letzten Erfahrungen damit, kann ich es wirklich gar nicht mehr abwarten, VS.Net 2005 auch im produktiven Betrieb einzusetzen. (Dann gibt es auch endlich eine integrierte Version von PreFast für C++ Code - noch ein Tool von MsResearch, auf das ich wirklich nicht länger warten möchte.)

Faltwerks-Programm: Die Dokumenten-Ansicht

27. Februar 2005 18:33

Mehr Informationen zum Faltwerksprogramm. Doch ...

Vorab aber eine wichtige Information: Ich kann noch kein  Veröffentlichungsdatum nennen, und alle Informationen beruhen auf der Version, an der momentan gearbeitet wird. Ich denke, dass alle vorgestellten Funktionen, so wie ich sie beschreibe, auch im fertigen Produkt 'drin' sein werden - aber ich möchte das nicht garantieren...

Der vorherige Eintrag zum Faltwerks-Programm ist hier.



Jedes Projekt kann sich aus beliebig vielen Dokumenten zusammensetzen. Ein 'Dokument' ist dabei eine logische Einheit. Es kann sich zum Beispiel um eine Platte, um einen Querschnitt, aber auch um ein komplettes Bauwerk handeln.

In der Bauteil-Ansicht werden dabei alle Elemente die zum Dokument gehören als Baum dargestellt. Dabei tauchen diese Elemente nach Typ sortiert auf - sind aber auch verschachtelt. (Hinweis: Der Name der Bauteil-Ansicht wird sich vermutlich noch ändern. Ich gehe momentan davon aus, das diese Ansicht den Namen 'Dokumenten-Ansicht' tragen wird.)

ba1.png

Im einfachsten Fall fungiert diese Ansicht also als Navigationshilfe, die Sie bei der Organisation Ihrer Objekte und beim bearbeiten von deren Eigenschaften unterstützt. Sie können natürlich auf jedes Objekte doppelklicken - das öffnet dann den zugehörigen Dialog, mit dem Sie die Eigenschaften des angeklickten Objektes bearbeiten können.

Sie können mit der Bauteil-Ansicht aber auch die Zusammenhänge der einzelnen Objekte besser erfassen. Verwendet ein Objekt ein anderes Objekte, dann taucht dieses Objekt als weiterer Ast im 'Vater' Objekt auf. Im nächsten Bild sehen Sie zum Beispiel einen Stab. Der verwendet unter anderem den Knoten '1', und dieser verwendet das Lager mit der Bezeichnung '1'. Der komplette Zusammenhang wird Ihnen dabei in der Baumstruktur dargestellt. Natürlich können Sie auch auf die Kind-Objekte doppelklicken um deren Eigenschaften zu bearbeiten. Oder aber, Sie beenden die Verwendung eines Kind-Objektes über das zugehörige Objekt-Menü.

ba2.png

Die Objekte sind aber nicht nur nach Typ, sondern auch logisch geordnet. So finden Sie zwar einen separaten Order für die einzelnen Einwirkungen - ist eine Einwirkung aber einem Lastfall zugeordnet, dann taucht diese Einwirkung auch unterhalb des entsprechenden Lastfalles auf. So wie im nächsten Bild:

ba3.png

Jedem Objekt ist dabei ein Objekt-Menü zugeordnet, das Sie natürlich ganz nach Wunsch auch verändern können. Wie das geht, hatte ich hier bereits erläutert. So wie auch in allen anderen Ansichten, öffnet sich dieses Objekte-Menü auch in der Bauteil-Ansicht, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf das Objekt klicken.

ba4.png

Mehr Statik-Ressourcen im Netz

27. Februar 2005 18:18

Ich verlinkte ja hin- und wieder auf fremde Sites im Web, die sich ebenfalls mit Baustatik beschäftigen. Übers Wochenende habe ich noch ein paar eingesammelt. Daher hier ohne weiteres blabla - mehr Statik im Netz:

Bei Statik-Netz gibt es einige Freeware-Programme zum Thema.

Auch Arcitool hat kostenlose downloads, teilweise werden aber auch (halb)-kommerzielle Programme beworben.

InetBau ist ein Hersteller, der offenbar im Super-Lowcost-Bereich mit Harzer Statik konkurriert.

Bei Baustatik-heute gibt es unter anderen eine Link-Liste: Die enthält aber, soweit ich das gesehen habe, nicht besonders viele Einträge zum Thema.

Der Stahlbau-Lehrstuhl der TU-Braunschweig bietet Freeware-Programme an.

Statik-Web hat eine weitere Liste an Freeware-Programmen.

... und natürlich: Baustatik bei Wikipedia

Interessante Diskussion bei 'Die Statiker'

26. Februar 2005 18:46
Aus einer Suche nach einem Mauerwerksprogramm wird eine Diskussion über die Verlässlichkeit von Statiksoftware-Herstellern. Was tun, wenn ein Hersteller einfach 'verschwindet' - und wie offen sind Hersteller den Anwendern gegenüber? Link zur Diskussion.

WorldWind: Besser als jede Videospiel

26. Februar 2005 16:20

Mein neueste Spielzeug kommt direkt von der Nasa: WorldWind. Dabei handelt es sich um eine sehr umfangreiche .Net Anwendung. (Die kommenden Versionen unserer Statikprogramme werden ebenfalls .Net Programme sein.)

Startet man WorldWind, dann erhält man zunächst ein Fenster in dem die Erde abgebildet ist. Die kann man mit der Maus dahin drehen, wo man hinsehen will. 

ww1.png

Man kann aber zusätzliche Daten einblenden lassen: WordWind hat zugriff auf jede Menge Daten(banken) - unter anderem auf Wetterdaten und auf Satelittenbilder. WorldWindow kümmert sich dann um die Visualisierung. Zum Beispiel von Temperaturangaben:

ww2.png

Man kann aber auch reinzoomen, und sich dabei zum Beispiel Länder- und Ortsnamen einblenden lassen. So sieht das zum Beispiel mit Italien aus:

ww4.png

... oder, wenn man ein wenig weiter reinzoomt: Hier ist Rom.

ww5.png

... oder, noch etwas stärker vergrößert: New York

ww6.png

Es gibt aber noch eine bessere Vergrößerungsstufe: Hier nochmal ein Teil von New York. Die weissen Punkte - sind Autos.

ww7.png

Alles was man dazu tun muss ist mit der Maus ranzuzoomen: WorldWind lädt dann die passenden Daten Schritt für Schritt nach. Das dauert nicht besonders lange und geht auch mit einer DSL Verbindung ziemlich gut.

Es gibt aber auch Zugriff auf normales Kartenmaterial. Dazu schaltet man das Display einfach um, sodass nicht länger die Landsat7 Bilder verwendet werden, sondern eben Landkarten:

ww8.png

Und es gibt aber hochauflösende Bilder von anderen Satelitten, die man über das vorhandene Material blenden kann. Auch diese Daten werden bei Bedarf nachgeladen.

ww3.png

Irre. Fast wie StarTrek. Der Download ist ein bisschen umfangreiche (etwa 200 MB), aber die lohnen sich wirklich.

Zweimal Xwin

25. Februar 2005 12:33

Heute zufällig drüber gestolpert.... wer Xwin sucht, der meint oft vermutlich eher den X Window Port von Cygwin - und eben nicht unser Programm für die Berechnung von Winkelstützmauern. Gute Namen sind schwer zu finden - denn 'The Good Ones Are Taken' :-)

Vermakelte Statiker?

25. Februar 2005 11:07

Da scheint ein neuer Trend an mir vorbeigezogen zu sein. Unter anderem mit dem Werbetext:

Statiker gesucht? Ihr unverbindliches Angebot vom Statiker erhalten Sie hier.

werben einige Anbieter bereits aktiv im Netz. Baustatik als Diskount-Ware? Kann ich mir nur schlecht vorstellen - aber andere sehen das anders: Architektur-Diskount, Architekten24.de und Architekten-Makler. Vielleicht ist es ja bezeichnend, das die 'Statik-Diskounter' alles keine Statiker sondern Architekten sind.... :-)

Die Werbung finden Sie übrigens rechts am Rand, wenn Sie bei Google nach Statik suchen.

Unterhaltung fürs Wochenende (und ein bisschen Bildung...)

25. Februar 2005 10:59

Beim Europa-Dart von RTL muss man wissen, wo sich die gesuchten Städte befinden.

Zum lachen: Star Wars Episode III: A Lost Hope (Ein Fake, aber wirklich lustig)

Online zum nachlesen: The American Heritage Dictionary of the English Language. 90.000 Einträge, 70.000 Audio-Beispiele für die Aussprache. Tolle Sache. Und konstenlos.

 

Tot: Microsoft ISV Community Center

25. Februar 2005 10:55

Erst seit 10 Tagen eingeschaltet, aber meiner Ansicht nach bereits jetzt tot: Die Microsoft ISV Community Center Foren. Die RSS-Feeds funktionieren nicht vernünftig, eMail Replies gar nicht (zumindest nicht für mich) - und das ISV Team scheint da auch nicht im geringsten mitzulesen.

Dariusz hatte vor einiger Zeit darauf hingewiesen, aber ansonsten habe ich auch nirgends was drüber gelesen: Vielleicht war das ja von vornherein als Totgeburt geplant.

Schade, wäre schön gewesen, wenn die Kommunikation zwischen Microsoft und ISVs (Independent Software Vendor) verbessert worden wäre. Aber so wird sie das sicher nicht.

Welcher Task tut was? Die Windows Process Library

25. Februar 2005 10:46
Hilfreich: Eine Bibliothek von Prozessnamen mit der Erklärung, was das zugehörige Programm eigentlich tut. Die Windows Process Library

Mal wieder: Schlechte Zahlen von der Bauindustrie

24. Februar 2005 17:10

Gestern vom statistischen Bundesamt veröffentlicht: Die Jahresdaten zum Bauhauptgewerbe.

Der Umsatz ist um weitere 5.2 % zurückgegangen, der Auftragseingang liegt 7 % unter dem Vorjahresniveau. Die Anzahl der Beschäftigen sank ebenfalls mal wieder, diesmal um 47.000 - und damit liegt die Zahl der Beschäftigen mit 767.000 bei 46% weniger als im Jahr 1995.

Für 2005 erwartet der Hauptverband der deutschen Bauindustrie keine Besserung. :-(

News-Feeds: Von AP und Reuters

24. Februar 2005 11:39
Ab sofort hat auch Associated Press RSS Feeds. Reuters hat das schon länger.

Updates: Wer, wie, was veröffentlicht.

23. Februar 2005 20:53

Leser dieses Blogs wissen ja, das wir die Updates unserer Statikprogramme regelmäßig über der Internet verteilen. Anwender mit einem Work&Cash Vertrag kommen dabei jederzeit und kostenlos an die neuesten Versionen - wie zum Beispiel auch an die Unterstützung für die neue DIN 1045-1 die in alle Programme eingebaut wurde.

Wir machen aber nicht nur darauf aufmerksam das es neue Updates gibt, sondern beschreiben auch was sich eigentlich getan hat - und warum. Dabei weisen wir auch ganz offen darauf hin, wenn ein Fehler beseitigt wurde. Die kleine Version der Hinweise gibts immer hier in meinem Blog, die ausführliche Update-Information im Blog meines Bruders.

Außerdem haben wir auch eine ausführliche Liste aller Updates - und in diesem Protokoll kann man alle Updates aller unserer Programme seit August 1999 (!) nachlesen. Nachdem ich heute mal wieder über diese Liste gestolpert war, brachte mich das auf die Idee mal nachzusehen, wie andere Anbieter von Statiksoftware es so mit dem Update-Protokoll halten. Hier, was ich herausgefunden habe. (Sollte ich jemanden übersehen haben, oder sollte eine Angabe nicht ganz korrekt sein: Bitte mich per Mail darauf hinweise, oder direkt als Kommentar unter den Eintrag schreiben.)

Bei pcae gibt es eine Patch-Liste, bei der auch direkt die Downloads zu finden sind. Die Patch-Liste hat auch ein Update-Protokoll, das unserem Protokoll sehr ähnlich ist. Update-Protokoll und Patchliste gehen aber offenbar nur bis zum August letzten Jahres zurück. (Das ist sicherlich auch ausreichend, unser extrem weit zurückreichende Liste zeigt eigentlich nur, wie früh wir uns über die Update-Problematik und die zugehörigen Veröffentlichungen Gedanken gemacht haben.)

Bei RIB konnte ich keinerlei Informationen über Updates und Patches finden. Das mag aber auch daran liegen, das ich prinzipiell nicht besonders gut mit der RIB Webseite klargekommen bin, und auch die Statik-Produkte erst nicht gefunden habe. Vielleicht kann ein Leser des Blogs ja mehr dazu sagen: Mein Eindruck ist jedenfalls der, das es dort keinerlei Update-Infos gibt.

Bei Ing.-Software Dlubal gibt es  nach Programmen aufgeschlüsselte Update-Berichte. Die Berichte haben Versionsnummer und Datums-Angaben, sofern einen beschreibenden Text. Einige der Berichte gehen bin ins Jahr 1999 zurück - bei anderen Programmen wie zum Beispiel bei RSTAB gibt es hingegen offenbar nur Informationen über die neueste Version, denn dort findet sich nur ein einzelner Update-Bericht aus dem Februar 2005.

Bei Stratos Software (D.I. Josej Trejbal) gibt es zwar Hinweise auf Updates, allerdings nur drei Stück. Ich kann mir aber nur schlecht vorstellen, das die Programme die bei Versionen 5.x angekommen sind tatsächlich nur drei Updates hinter sich haben. Leider ist auch kein Datum für die Updates angegeben - man kann also schlecht sagen, wie regelmäßig diese Information veröffentlicht wird. 

Bei mb aec Software gibt es eine Übersicht der letzten 5 Versionen von BauStatik als PDF zum Download (Beispiel). Die Versionsnummern sind dabei angegeben, allerdings gibt es leider kein Datum, sodas ich mir schlecht ein Bild über die Regelmäßigkeit dieser Informationen machen konnte. Ob diese Dokumentationen tatsächlich die Verfügbarkeit neuer Versionen darstellen oder nur die 'offiziellen' Versionen des Programms sind, ist mir unklar.

Bei CSI (Computer Service im Ingenieurbüro) gibt es einen Service-Bereich zum Download von 'Service-Packs'. Die liegen jeweils mit Datum und Version, aber völlig ohne jede inhaltliche Information vor. Ein echtes Update-Protokoll konnte ich nicht finden: Allerdings ist ja vielleicht eines im Service-Pack selbst enthalten.

Nemetschek scheint hauptsächlich zu F+L und Scia zu verlinken - allerding klappten die Links bei meinen Versuchen nicht. (Beispiel)

Bei Friedrich und Lochner (habe ich da wirklich die richtige Seite erwischt?) konnte ich überhaupt nichts finden, was man als Auskunft über Updates ansehen könnte. Insgesamt scheinen die Informationen aber aus dem Jahr 2004 zu stammen - vielleicht ist ja neueres bei Nemetschek zu haben - nur wie gesagt: Da kam ich auch nicht weiter.

Bei Scia Software gibt es eine kurze Liste mit 'Service-Updates'. Dabei gibt es zwar eine Angabe einer Versionsnummer, aber leider auch kein Datum - und überhaupt keine weitergehenden Informationen was im Update behandelt wird. Die Installationshinweise für die Updates sind dabei interessanterweise auf englisch, enthalten aber auch keine Informationen über den Inhalt des Updates.

Bei abacus computer konnte ich ebenfalls kein Update-Protokoll finden. Es gibt einen Download-Bereich, der scheint aber hauptsächlich Tools wie WinZip zu enthalten. Es gibt aber auch ein Download das offenbar für die DIN1045-1 gedacht ist - darüber hinaus konnte ich rund ums Thema Downloads und Update-Protokolle nichts finden.

Bei Harzer Statik gibt es im Download-Bereich offenbar Updates zum herunterladen - zumindest habe ich zwei entdeckt. Hier ist auch praktischerweise ein Datum angegeben worden, allerdings fehlt die Angabe einer Versionsnummer. Der Inhalt der Updates wird wohl von Rico Harzer in seinem Anwenderforum angesprochen - was ich persönlich für sehr angenehm halte. Allerdings ist dadurch eine strukturierte Übersicht der Updates nicht wirklich möglich - andererseits kann man seine Fragen ja direkt an den Programmautoren wenden. (Die Entwickler bei D.I.E. lesen übrigens auch alle unsere Mailing-Listen und beantworten dort gestellte Fragen.)

Bei jb-Statik gibt es eine recht ausführliche Liste an Änderungen - allerdings sind wohl nur die Neuerungen in der jeweils letzten Version aufgeführt.

Bei Hücke-Pülz gibt es eine Liste von Änderungen, die bis zum Jahr 2000 zurückreichen. Die Liste ist allerdings extrem kurz - und enthält laut Überschrift auf nur die 'wichtigsten' Änderungen: Das sind in den letzten 5 Jahren etwa 20 Stück, was meiner Ansicht nach darauf hindeutet das die Liste wirklich nur die allergrößten der Änderungen enthalten kann.

Bei Reig (Staad) gibt es eine Liste von neuen Funktionen in der aktuellen Version. Darüber hinaus konnte ich keinerlei Hinweise auf Updates und deren Grund finden.

Abschliessend wäre festzustellen, das sich einige Hersteller wirklich Mühe geben, über Ihre Updates zu informieren und sich auch nicht scheuen zu erklären, was wo falsch gelaufen ist. Die Mehrheit ist das aber bei weitem nicht - denn die Mehrheit bietet in der Regel einfach nur ein paar Dateien zum runterladen an, ohne weiter darauf einzugehen warum man die denn runterladen sollte. Ich denke für den Statiker wäre eine etwas offenere Politik durchaus wünschenswert.

Bilder von Baustellen online

23. Februar 2005 19:48
Eine vielleicht ganz hilfreiche Seite, die ich noch nicht kannte: Baustellenbilder.de. Sinn der Sache ist der, das eine ausschreibende Stelle schnell und einfach Bilder zur Baumaßnahme und den örtlichen Gegebenheiten veröffentlichen kann. Zu so etwas gibt es natürlich auch Konkurrenz - zum Beispiel in Form von Flickr.

Neue Version von DasBlog ist da

20. Februar 2005 19:07

Omar hat eine neue Version von DasBlog freigegeben. Die wichtigsten Änderungen:

  • support für rel=nofollow
  • Upload Attachment geht wieder (wie vor 1.7.x)
  • Upload Image geht wieder (wie vor 1.7.x)

Alle Details, das komplette Change-Log und Links zum Download im WiKi.

Noch ein wenig Unterhaltung

19. Februar 2005 18:07
Pacman für Nah-sichtige. (Dank an Eric)

Unterhaltung fürs Wochenende

18. Februar 2005 11:50

Die hundert besten Witze aller Zeiten. (Naja - angeblich. Aber ein paar sind wirklich richtig gut...)

L.A. is so celebrity-conscious, there's a restaurant that only serves Jack Nicholson -- and when he shows up, they tell him there'll be a ten-minute wait. (Bill Maher)

Interop und P-Invoke: Haarig, wenn mans richtig machen will

17. Februar 2005 20:27

Ich habe hier ja schon häufiger über P/Invoke geschrieben, und dabei auch Beispiele gebracht, wie man Windows APIs per P/Invoke von C# aus aufrufen kann. Im Fall der SendMessage() API sieht das wie folgt aus:

public static extern int SendMessage( IntPtr hWnd, System.Int32 msg, System.Int32 wParam, IntPtr lParam );

Nur - leider ist das nicht richtig. Beziehungsweise: Nicht ganz richtig. Lässt man die Sache so übersetzen und laufen, dann geht das ohne das geringste Problem. Im Code versteckt sich aber ein böses Problem für die Zukunft. Und diese Zukunft kommt in Form von Win64, also dem 64bit Windows daher.

Das Problem ist dabei die Tatsache, das der Code vermutlich auch einmal für Win64 übersetzt wird - und dann gibts Ärger. Parameter und Returnwert der SendMessage() API sind nämlich platformabhängig.

So, wie der Prototyp aber hingeschrieben ist, ist der Returnwert ein int (Int32). Und der ist auf der 64bit Platform 4 Byte breit , die native Deklaration der API unter Win64 besagt aber, das der Returnwert 8 Byte groß ist. Verdammt ärgerlich.

Um das zu lösen kann man das MarshalAs Attribut verwenden. Das geht dankbarerweise relativ einfach (auch wenn ich froh bin sowas nicht allzu oft zu brauchen). Die sowohl für Win32 als auch für Win64 korrekte Deklaration sieht folgendermassen aus:


public static extern IntPtr SendMessage( IntPtr hWnd, [MarshalAs(UnmanagedType.I4)]System.Int32 msg, IntPtr wParam, IntPtr lParam );

Kalender

<<  Juli 2014  >>
MoDiMiDoFrSaSo
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
45678910

View posts in large calendar